Richtig wählen

Wie wähle ich richtig?

Nutzen Sie das Privileg, wählen zu dürfen – und eine Auswahl zu haben.

Parteistimmen, Kandidatenstimmen, Panaschieren, Kumulieren, Listenverbindungen: Das Wahlvokabular verdeutlicht schon, dass man beim Wählen im Oktober viel Vorwissen haben muss. Die Grafik zeigt, was alles möglich ist und wie man richtig wählt.

So wähle ich Frauen! 

Wählen Sie die Liste derjenigen Partei aus, die am besten Ihre Ziele und Anliegen vertritt und frauenfreundlich ist.

Mit dem sogenannten Auffüllen oder Panaschieren können Sie auch Frauen aus anderen Parteien Ihre Stimme geben. Entscheidend ist die Parteienliste, denn aufgrund der eingelegten Listen werden die Anzahl Sitze den Parteien zugeteilt. Innerhalb der Partei werden die Sitze nach dem entsprechenden Wahlresultat vergeben.

Leerer Wahlzettel (Liste)

Wenn Sie die leere Liste nehmen und alle Namen von Hand eintragen, erhält keine Partei Ihre Stimme. Sie können den Wahlzettel aber auch mit einer Listenbezeichnung versehen. Bitte beachten Sie, dass Sie den gleichen Namen maximal zweimal aufführen (kumulieren) können.

 

Proporz und Majorz 

Proporz: Kantonsrat und Grosser Gemeinderat

Bei der Proporzwahl (Verhältniswahl) werden die Sitze proportional zur Anzahl Stimmen verteilt, die für eine bestimmte Partei abgegeben wurden. Innerhalb der Partei werden die Sitze anhand des persönlichen Wahlresultats vergeben. 

Wenn Sie die Parteilisten aus Ihrem Wahlcouvert entnehmen, können Sie diese unverändert lassen oder mit handschriftlichen Änderungen anpassen. Eine Kandidatin oder einen Kandidaten können Sie maximal zweimal aufführen (kumulieren).

Majorz: Regierungsrat, Stadtrat, Gemeinderat, Rechnungsprüfungskommission

Bei der Majorzwahl (Mehrheitswahl) werden jene Kandidatinnen oder Kandidaten gewählt, die eine Mehrheit der Stimmen erhalten. Sie treten als Einzelpersonen an, werden aber meistens von einer Partei nominiert und unterstützt.
Ihren Wahlzettel können Sie nur handschriftlich ausfüllen und dieser darf nur Namen enthalten, die auf dem "Beiblatt Wahlvorschläge" stehen. Bitte führen Sie jeden Namen nur einmal auf, es ist keine Kumulierung möglich.

Das «ABC der Politik»

Es ist uns eine grosse Freude, die neuste Publikation der Frauenzentrale Zug vorzustellen. Das «ABC der Politik» ist die überarbeitete Version unseres ehemaligen Handtaschenlexikons aus dem Jahre 2006. 

Das Nachschlagewerk umfasst wichtige, leicht verständlich erklärte Ausdrücke rund um die politischen Rechte und das System der direkten Demokratie im Kanton Zug und in der Schweiz.

Das Lexikon wird an politisch interessierte Personen sowie an Bildungsinstitutionen im Kanton Zug und der ganzen Schweiz verteilt. Falls Sie gerne Exemplare möchten oder wir diese an Fachpersonen aus Ihrem Umfeld senden sollen, melden Sie dies bitte an info@frauenzentralezug.ch.